Wechseln Sie schnell per Direktauswahl auf eine unserer Firstwald-Schulen

9. Januar 2016

LeA "Krankenschwester auf der Intensivstation"

Im September 2015 startete das Lernangebot Krankenschwester auf Intensivstation immer donnerstags in der Mittagspause.

Als ich den Schulraum das erste Mal betrat, schauten mich viele Augenpaare erwartungsvoll und skeptisch an. Was erzählt man Schülern, die sich freiwillig für deine Lea (ein ganzes Quartal) eigetragen haben, damit es interessant, spannend aber auch lehrreich wird?

Diesen Gedanken hatte ich nur das erste Mal, denn es war für mich eine unerwartet tolle Erfahrung  begeisterten Schülern meinen Beruf zu vermitteln.

In den Lea-Stunden gab es viel zu bereden:

Von der Organisation eines Krankenhauses bis hin zu Notfallmaßnahmen bei Erwachsenen. Ein kleiner Einblick in die Physiologie des Menschen und schwere Verbrennungen waren ein weiterer Bestandteil unserer Gespräche. Aber auch für den Alltag nützliche Dinge, beispielsweise die Versorgung verschiedener Wunden, wurden gerne diskutiert. 

Am Ende der Lea besuchten wir die BG-Unfallklinik in Tübingen. Die Lea-Teilnehmer mussten sich zuerst  in praktischer Notfallmedizin „anstrengen“, danach gingen wir gemeinsam auf die Intensivstation. Die Schüler durften sich viele medizinische Geräte anschauen und dazu Fragen stellen.  

Hätten wir an diesem Tag mehr Zeit zur Verfügung gehabt, wären wir erst nachts nach Hause gekommen.

 

Aus meiner Sicht (als Lea-Anbieter) eine einzigartige Erfahrung mit hohem Spaß-Faktor!

Esada Huber, Fachkrankenschwester für Intensivmedizin und Anästhesie

12. Dezember 2015

Die Arche in Mössingen gefunden!

Im September vor 50 Jahren bezogen unter manchen Widrigkeiten unsere ersten Schüler die frisch gebauten Räume am Rande von Mössingen und füllten sie mit Leben. Viele Füße sind seither durch die Schulgebäude gegangen, hinterließen Spuren – und nahmen viele Eindrücke mit.

Unter dem Motto „50 Jahre gemeinsam unterwegs“ erschien im April pünktlich zur Jubiläumsfeier das Buch zur Schule.  

Es nimmt uns mit auf diesen Weg  von den Anfängen als  Evangelisch-Kirchliches Aufbaugymnasium 1965 bis zur heutigen Gestalt, den Evangelischen Schulen am Firstwald. Ein bunter Strauß an Geschichten, bisher unveröffentlichte Dokumente aus den Archiven, Funde in der Hauspostille, Konzepte, Reden und Standortbestimmungen zeigt das Leben an der Schule aus verschiedenen Perspektiven, sowie die pädagogische Arbeit, die darin besteht, die Gegenwart der Schule mit Leben zu füllen. Gleichzeitig wird die Notwendigkeit sichtbar, sich angesichts der verändernden Situation der Gesellschaft und der Jugendlichen immer wieder neu zu erfinden und nicht beim Erreichten stehen zu bleiben. Insofern stellt das Buch die individuelle Geschichte der Schule vor, die aber nicht losgelöst von der Bildungslandschaft im Land, aber auch der Kirche zu sehen ist. Kurzweilig zu lesende persönliche Erinnerungen von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Kollegium zeigen eine tiefe und lebendige Verbundenheit mit der Schule. Ein ausführliches Porträt stellt den Schulgründer Eberhard Mitzlaff und seine pädagogischen Ideen vor. Ehemalige werden im Buch vieles wiederfinden, was ihre Schulzeit geprägt hat, wie zum Beispiel die erste Hausordnung. Diese ist deshalb etwas Besonderes, weil sie 1965 von Schülern gemeinsam mit  der Lehrerschaft für das Leben in Schule und im Internat ausgearbeitet wurde. Wo die „Arche“ gelegen hat, wird historisch gesichert ausgeführt und die unvergessenen „Bloom-Festspiele“ sind mit Fotos belegt.

Heutigen Schülerinnen, Schülern und ihren Eltern kann das Buch auf vielfältige Weise zeigen, was die Schule bisher ausgemacht hat, und allen an der Schule Interessierten, wohin die nächsten Schritte auf dem weiteren Weg gehen sollen. Das Buch ist für 19.90 Euro erhältlich und kann über die Buchhandlung Schramm (Mössingen) oder hier direkt bestellt werden

11. Dezember 2015

Spendenübergabe an den Freundeskeis Asyl Mössingen

Am Freitag 11.12.15 trafen sich Vertreter des Freundeskreis Asyl Mössingen, des Religion Neigungsfaches, der Schulleitung,  sowie der SMV zu einer Spendenübergabe.

Der Religionskurs unter Leitung von Frau Walter hatte in den vergangenen Wochen allerlei Schulmaterialien und Schreibsachen für die Kinder von Flüchtlingen gesammelt.

Im Rahmen des Kunstunterrichts entwarf unser Schüler Ludwig Müller (K1) ein Logo, welches bei den Vertretern des Freundeskreises auf so viel Anklang stieß, dass dieses fortan als Logo des Freundeskreises verwendet wird. Zu sehen sind die Buchstaben F und A welche in Form eines Hauses mit offener Tür für die Offenheit, Geborgenheit und Gastfreundschaft stehen.

Der Erlös des diesjährigen SMV- Nikolausmarkt am vergangenen Freitag wurde ebenfalls zu Gunsten des Freundeskreises Asyl gespendet. Stolz konnten die Schülersprecher Ilona Wolf, Anna-Lena Müller und Simon Sauerbeck einen Spendenscheck mit der tollen Summe von 2.000€ überreichen.

Frau Lund, die Vertreterin des Freundeskreis Asyl, war von dieser fantastischen Spendenbereitschaft, Engagement und Schaffenskraft der Schüler begeistert.

Fr

10. Dezember 2015

Nikolausturnier am EFG: Erfolgreiche Titelverteidigung des Dream Team

Nach einer sehr fairen und torreichen Vorrunde mit einigen technischen Leckerbissen und tollen Toren haben sich letztlich die Favoriten für die Halbfinals durchgesetzt.

Erfreulich, dass dieses Jahr mal wieder eine Mädchenmannschaft an den Start ging. Die „9 and a half Unicorns“ verkauften sich ganz gut und steigerten sich von Spiel zu Spiel. Dennoch reichte es in Gruppe 1 für sie und die „Bankwärmer nicht ins Halbfinale“.

In Gruppe 2 war der 2. Platz hinter dem Dream Team eng umkämpft. Letztlich konnten sich „The Oldies (eine ehemaligen Truppe um Cornelius Machann) ganz knapp mit 3 : 2 gegen das einzige Team aus Klasse 10 durchsetzen. Die Anti-Fußballer hatten in dieser starken Gruppe keine Chance.

Im 1. Halbfinale ging es lange Zeit recht eng zu ehe sich dann die Students with Attitude mit 5 : 1 Toren gegen The Oldies doch noch recht deutlich durchsetzen konnten.

Im 2. Halbfinale konnten die Lehrer gerade noch ein 9 – Meter – Schießen verhindern. Kurz vor Schluss gelang der 2 : 1 Siegtreffer durch unseren Sturmtank König nachdem sich Jung Brutal Gutaussehend taktisch geschickt weit zurückgezogen hatte und dem Dream Team gegen dieses Abwehrbollwerk lange Zeit nichts einfiel.

Im Spiel um Platz 3 hatten die Oldies relativ leichtes Spiel mit Jung Brutal Gutaussehend. Das Spiel gegen die Lehrer hat dann doch zu viel Kraft gekostet und so konnten sie nicht mehr zulegen. Am Ende gewannen The Oldies etwas zu hoch mit 8 : 1.

Im Finale trafen dann verdientermaßen die beiden besten Teams aufeinander. Und das Spiel hielt auch was es versprach. Sehenswerte Tore, tolle Tricks der Schüler und taktische Disziplin auf beiden Seiten. Das Dream Team überraschte mit einem taktischen Schachzug der Extraklasse: König wechselte im Finale von der Mittelstürmer Position ins Tor und hielt dort geschmeidig wie ein Tiger (der „Königstiger“). Vorne hatte Wagner dadurch mehr Platz für sein schnelles Spiel. So konnte Wagner zweimal den Rückstand ausgleichen und dann auch noch das 3 : 2 nachlegen. Weigele machte kurz darauf mit dem 4 : 2 den Sack zu. Das 4 : 3 mit dem Schlusspfiff war nur noch Ergebniskosmetik.

Das Dream Team sind: König, Wagner, Kröger, Kaufmann, Schlecht, Weigele, Lopez-Diaz, Drey, Haas, Reitter (verletzt).

Vielen Dank an alle teilnehmenden Mannschaften für die faire Spielweise, die gut anzusehenden Spiele, das tolle Miteinander und die freundschaftliche Atmosphäre.  Ich freue mich auf unser 10. Traditionelles Nikolaus-Turnier im nächsten Jahr.

Wagner

4. Dezember 2015

Nikolausmarkt am Firstwald

Schon im 4. Jahr  hat die SMV des Evang.Firstwaldgymnasiums in Mössingen am Freitag vor dem Nikolaustag einen Weihnachtsmarkt organisiert.  Fast alle Klassen präsentierten und verkauften Selbstgebasteltes, Weihnachtsgebäck, aber auch Mützen und Strohsterne. Daneben gab es Punsch,  Kaffee, Kuchen, Weihnachtsgebäck und eine Tombola. Der Erlös kommt wohltätigen Zwecken zugute: In diesem Jahr dem Freundeskreis Mössingen, der Kindern von Flüchtlingen unterstützt. Schulleiter Helmut Dreher zeigte sich erfreut, dass die Schüler wieder initiativ wurden, ein wichtiges soziales Projekt zu fördern.

Mehr Bilder hier

St

29. November 2015

Musical Alice - ein voller Erfolg

Mehr als 100 Mitwirkende, Schauspieler, Musiker, Techniker uva. machten das Musical Alice zu einem unvergesslichen Erlebnis mit engagierten Charakterdarstellern und beeindruckenden Kostümen. Die Zuschauer wurden in das Wunderland entführt und haben begeistert applaudiert.

Mehr Bilder hier

25. November 2015

Handball: Rekord-Meldeergebnis beim Steinlachpokal

Mit 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und 35 Mannschaften fand am Dienstag, den 24.11.2015, das Handballturnier in der Steinlachhalle in Mössingen statt. Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen aus dem ganzen Umkreis nahmen mit viel Spaß und Engagement an diesem vom Quenstedt Gymnasium ausgerichteten Sportevent teil. Durch die hervorragende Organisation verlief das Turnier reibungslos und alle zeigten sich begeistert vom Turnier und der freundlichen Atmosphäre.

Hochmotiviert und konzentriert waren auch unsere Mannschaften vom Firstwald Gymnasium aus Mössingen und Kusterdingen am Start und konnten hervorragende Ergebnisse erzielen. Vor allem die Mädchen der 7. Klassen konnten mit einem Turniersieg und einem Vizemeistertitel in ihrer Altersklasse glänzen. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung aller Zuschauer!

Die Siegerteams im Einzelnen

Mädchen Klasse 7:

1. Platz Firstwald-Gymnasium Mössingen Hotz 7a

2. Platz Firstwald-Gymnasium Mössingen Hotz 7b

3.Platz Quenstedt-Gymnasium Ziegler

Jungen Klasse 7:

1. Platz Quenstedt-Gymnasium Mössingen Seidel 2

2. Platz Quenstedt-Gymnasium Mössingen Seidel 1

Mädchen Klasse 8:

1. Platz Quenstedt-Gymnasium Mössingen Ziegler 1

2. Platz Quenstedt-Gymnasium Mössingen Ziegler 2

3. Platz Firstwald-Gymnasium Kusterdingen Richter

5. Platz Firstwald-Gymnasium Mössingen Hotz 8b

6. Platz Firstwald-Gymnasium Mössingen Hotz 8a

Jungen Klasse 8:

1. Platz Friedrich-List-Gemeinschaftsschule Meister

2. Platz Quenstedt-Gymnasium Mössingen Hüttenmeister

3. Platz Firstwald-Gymnasium Mössingen Haas 8b

Hotz

20. November 2015

Diskussion mit MdB Annette Widmann-Mauz und UNICEF

Heute ist der Unicef-Aktionstag für Kinderrechte. Aus diesem Anlass diskutierten SMV-Vertreter und SchülerInnen des Politik-Neigungskurses mit der Bundestagabgeordneten Annette Widmann-Mauz und Vertretern von UNICEF über Kinderrechte.

Im gemütlichen Rahmen wurden zahlreiche Themen angesprochen; Interesse wurde nicht nur an der Inländischen Situation von Kindern gezeigt, sondern auch an der Situation von Kindern und Jugendlichen in Krisenländer.

Von Kinderarmut & Bildungschancen bis hin zu Kindersoldat in der dritten Welt, wurden viele Fragen der politik-interessierten Schüler/innen professionell beantwortet.

Diese Runde war eine willkommene Gelegenheit, sich einmal persönlich mit Verantwortlichen aus Politik & Gesellschaft zusammen an einen Tisch zu setzten.

 

Wir danken allen Beteiligten.

 

Bericht vom GEA.

Lukas Fritz, K2

28. Oktober 2015

32. Crosslauf mit über 600 Läufern

Wieder einmal war der Crosslauf 2015 mit über 600 Läufern aus vielen Schulen aus der näheren und weiteren Umgebung ein voller Erfolg. Bei herrlichem Sonnenschein rannten die Schüler bis zu 3000 Meter auf dem Firstwaldgelände von Grundschülern bis Abiturienten.

Die Ergebnislisten der Wettkampfklassen findet man hier.

Ein Video aufgenommen von einem Quadrocopter von Ludwig Müller und viele Bilder vom Crosslauf findet man hier

26. Oktober 2015

Besuch aus Australien

In der Woche vom 3. bis zum 8. Oktober besuchte uns eine Gruppe unserer Partnerschule Wollondilly Anglican College aus Australien.

Die 20 Schülerinnen und Schülern reisten am Samstag, mit ihren Begleitern, dem Schulleiter Stuart Quarmby und dessen Frau Sarah, sowie der Deutschlehrerin Carolyn Clark und deren Mann Glenn aus Freiburg an und wurden nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Stöffler hier an der Schule von ihren Gastfamilien abgeholt. Nach dem Wochenende in den Familien startete die Gruppe am Montagmorgen in der Schule und konnte sich am Nachmittag bei einem Ausflug zur Burg Hohenzollern bei einer englischsprachigen Führung mit der hiesigen Lokalgeschichte vertraut machen.  

Bei schönem Wetter ging es dann am Dienstag ins Daimlermuseum und anschließend zum Bummeln in die Landeshauptstadt. Der Tag wurde sowohl von den Jungs als auch von den Mädchen als sehr gelungen empfunden. Nach weiteren Ausflügen zum Kloster Bebenhausen, zu Ritter Sport in Waldenbuch und abschließend noch in das beschauliche Tübingen war es am Donnerstag dann auch schon wieder Zeit für den Abschied. Nach vielen Umarmungen fuhr der Bus schließlich gegen 16.00 Uhr ab in Richtung Frankfurter Flughafen.

Es war schön, dass ihr bei uns ward und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen und weitere Besuche!

Willenberg

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Evangelisches Firstwald-Gymnasium | Firstwaldstr. 36-58 | 72116 Mössingen
Telefon: 07473 / 700 - 0 | Fax: 07473 / 700 - 19 | info(at)firstwald.de