DAS 13. TRADITIONELLE NIKOLAUS TURNIER ENDET MIT EINER FAUSTDICKEN ÜBERRASCHUNG!

Das 13. Traditionelle Nikolaus Turnier endet mit einer faustdicken Überraschung! Turniersieger wurde in der langen Geschichte des Turniers zum ersten Mal eine Mannschaft der 10. Klasse. Herzlichen Glückwunsch an Ständer Lüttich. Und noch ein Novum: Erstmals spielten zwei Teams aus Kusterdingen mit. Der 1.FC Krause und „Mein persönlicher Favorit" schlugen sich achtbar und sind nächstes Jahr sicherlich wieder dabei. Das Turnier war dieses Jahr insgesamt stärker besetzt als vergangenes Jahr. Viele talentierte Kicker sorgten schon in der Vorrunde für erstklassige Spiele mit vielen Toren, feinen technischen Kabinettstückchen und vor allem mit viel Bock auf Fußball. In Gruppe 1 konnte sich der 1. FC Krause klar durchsetzen und gewann verdient alle Spiele. Auch der spätere Titelträger Ständer Lüttich hatte hier zweimal das Nachsehen, konnte sich aber als Gruppenzweiter dennoch für das Halbfinale qualifizieren. Deutlich enger ging es dagegen in Gruppe 2 zu. Nach spannenden Spielen und großem Kampf konnte sich die Mannschaft „Hürdensitz", ebenfalls ungeschlagen, vor dem Dream Team platzieren. Das Dream Team der Lehrer war trotz einiger Ausfälle wieder einmal nur schwer zu schlagen. Die beiden Routiniers König und Wagner ließen zwar Spritzigkeit vermissen, sorgten aber für defensive Stabilität und einen sicheren Spielaufbau; Schlecht als Mittelfeldmotor und die beiden Nachwuchstalente Micha und Laura im Sturm, vollendeten die gefühlvoll nach vorne gezauberten Bälle. Spielzüge wie auf dem Reißbrett, mit zum Teil raffiniert herausgespielten Toren, konnten die Zuschauer reihenweise genießen. Hinten im Tor hielt Krause alles was zu halten war und gab der Mannschaft dadurch weitere Stabilität. Beide Halbfinalspiele waren hart umkämpft und es sollten am Ende Kleinigkeiten den Ausschlag über Sieg oder Niederlage geben. Im 1. Halbfinale setzte das Dream Team dem Siegeszug des 1.FC Krause ein Ende. Nach 4 gewonnen Spielen in der Vorrunde musste sich der 1. FC Krause zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt mit 1 : 2 geschlagen geben. Das 2. Halbfinale war gefühlt noch knapper und endete mit demselben Ergebnis. Auch hier verlor die über weite Strecken des Spiel dominierende Mannschaft Hürdensitz mit 1 : 2 gegen Ständer Lüttich. Kurioserweise konnten sich beide zweitplatzierten Teams der Vorrunde in den Halbfinals durchsetzen. So kam es im Finale, wie schon so oft, zum beliebten Duell Lehrer gegen Schüler. Das Lehrerteam musste offensichtlich dem hohen Tempo im Halbfinale Tribut zollen und verschlief die Anfangsphase komplett. Schnell lag man scheinbar aussichtslos mit 0 : 3 zurück. Dann aber sorgte Micha mit einem Kracher ins kurze Eck für den Auftakt zu einer turbulenten Schlussphase. Und tatsächlich konnte Krause mit einem sensationellen Hackentrick quasi mit dem Schlusspfiff ausgleichen. Im folgenden 9-Meter-Schießen waren vor allem die Torleute Paul Klett und Wagner auf der Höhe des Geschehens. Wagner hielt einen Neunmeter und war an einem weiteren dran. Klett aber wuchs förmlich über sich hinaus und war fast nicht zu bezwingen. Mit seinem zweiten gehaltenen Neunmeter (von dreien) entschied er das Finale für Ständer Lüttich fast im Alleingang. Der Rest war Jubel und grenzenlose Freude. Herzlichen Glückwunsch Ständer Lüttich zum Turniersieg 2019 und vielen Dank an alle Mannschaften für die überaus faire Spielweise. Auf ein neues 2020!

Jörg Wagner

powered by webEdition CMS